10-Tage-Deutschlandvorhersage

10-10-2018 14:40

VHDL17 DWOG 101200
Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Samstag, 13.10.2018 bis Samstag, 20.10.2018
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Mittwoch, 10.10.2018, 13:08 Uhr

Zunächst nach teils zäher Nebelauflösung noch sonnig und warm. Vor
allem in der neuen Woche zeit- und gebietsweise mehr Wolken mit etwas
Regen und kühler.

Vorhersage für Deutschland bis Mittwoch, 17.10.2018,
Am Samstag vor allem am Bodensee und an der Donau längere Zeit Nebel,
sonst nach dessen Auflösung oft sonnig, im Westen leicht bewölkt,
allgemein trocken. Warm mit 20 bis 25 Grad, an der Nordwestseite
einiger Mittelgebirge örtlich bis 28 Grad, bei zähem Nebel aber teils
deutlich kühler. Schwacher bis mäßiger, im Nordseeumfeld und im Lee
der Mittelgebirge in Böen frischer Südostwind.
In der Nacht zum Sonntag teils klar, teils neblig. Tiefstwerte 13 bis
4 Grad.

Am Sonntag im Nordwesten und Westen Wolkenaufzug und zum Abend hin an
der Grenze zu Benelux erste Tropfen. Sonst nach Auflösung von Nebel
und Hochnebel heiter bis wolkig und trocken. Mit Höchsttemperaturen
zwischen 20 und 25 Grad noch einmal warm. An der Küste, bei zäher
Nebelauflösung und im höheren Bergland Maxima zwischen 15 und 19
Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südost. In den Alpen
leicht föhnig.
In der Nacht zum Montag im Nordwesten und Westen stark bewölkt bis
bedeckt mit Regen. Sonst gering bewölkt oder klar und erneut
gebietsweise Bildung teils dichter Nebelfelder. Tiefstwerte 13 bis 8,
im Südosten um 6 Grad.

Am Montag weiter ostwärts ausbreitende starke Bewölkung. Dabei zeit-
und gebietsweise etwas Regen. Ganz im Osten noch längere Zeit sonnig.
Höchstwerte zwischen knapp 15 Grad im äußersten Westen und 23 Grad an
der Oder. Schwacher bis mäßiger Wind, im Osten aus Südost, sonst aus
westlichen Richtungen. In den Alpen noch föhnig.
In der Nacht zum Dienstag wolkig bis stark bewölkt, teils aber auch
nur gering bewölkt oder klar mit Nebelbildung. Vor allem in der
ersten Nachthälfte gebietsweise noch etwas Regen. Tiefstwerte
zwischen 11 und 6 Grad.

Am Dienstag nach Auslösung teils zäher Nebelfelder zunächst oftmals
heiter, später in der Westhälfte Bewölkungsaufzug, aber meist
trocken. Maxima zwischen 14 und knapp 20 Grad. Schwacher bis mäßiger
Wind aus Ost bis Süd, an der Nordsee leicht böiger Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Mittwoch meist wolkig bis stark bewölkt, zeit- und
gebietsweise etwas Regen. In den östlichen und südöstlichen
Landesteilen noch längere Zeit gering bewölkt oder klar und
gebietsweise Nebel. Minima 10 bis 5 Grad.

Am Mittwoch wolkig bis stark bewölkt, zeit- und gebietsweise etwas
Regen oder einzelne Schauer. Längere Zeit Sonne am ehesten im Osten
und an den Alpen. Tageshöchsttemperaturen zwischen 14 und 19 Grad.
Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee teils böiger Wind aus Südost
bis Südwest.
In der Nacht zum Donnerstag in der Südhälfte stark bewölkt mit etwas
Regen. Sonst häufig nur lockere Wolkenfelder und niederschlagsfrei.
Tiefstwerte zwischen 10 und 6 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Donnerstag, 18.10.2018 bis
Samstag, 20.10.2018,
Weiterhin mild bis sehr mild, allmählicher Temperaturrückgang.
Flächigerer Niederschlag (jedoch mit vergleichsweise geringen Mengen)
am ehesten in den westlichen Landesteilen. Nachts frostfrei.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / M.Sc. Met. Stefan Bach